Meldungen

Luft- und Raumfahrt und DGLR-Mitteilungen

Alle 2 Monate erscheint die DGLR-Mitgliederzeitschrift "Luft- und Raumfahrt".

Die Ausgaben der Luft- und Raumfahrt ab 2/2016 sowie die DGLR-Mitteilungen bis 01/2016 sind im Mitgliederbereich abrufbar.

DGLR-Newsletter - InfoRADAR abonnieren

 

Sie sind bereits beim DGLR-Newsletter registriert und möchten Ihr Abonnement kündigen? Klicken Sie hier!

Aktuelle Meldungen

05.08.2020

DLR und MTU Ae­ro En­gi­nes er­for­schen Flug­an­trieb mit Brenn­stoff­zel­le

Emissionsfreies Fliegen lautet das große Ziel der zivilen Luftfahrt. Realisieren lässt sich Emissionsfreiheit am Himmel langfristig zum Beispiel durch die Wandlung von Wasserstoff in Strom und damit die umweltfreundliche Elektrifizierung des Antriebs. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DL[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

04.08.2020

Erste Laser-Ortung von Weltraummüll bei Tageslicht

Laser auf der Erde werden eingesetzt, um die Position von Weltraummüll zu messen und liefern entscheidende Informationen darüber, wie Kollisionen im Weltraum vermieden werden können. Bis jetzt hat dieser Prototyp unter einem fatalen Fehler gelitten, da er nur beschränkt Einsatzbereit war.[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

31.07.2020

Vertrag zum Bau einer europäischen Kohlenstoffdioxid-Überwachungsmission unterzeichnet

Da sich die Menge an Kohlenstoffdioxid in der Erdatmosphäre einem Niveau nähert, wie es die Menschen vielleicht noch nie zuvor erlebt haben, ist die Notwendigkeit entsprechend groß, die Emissionsquellen zu überwachen. Aus diesem Grund ist die Copernicus-Mission zur Überwachung des Kohlenstoffdioxida[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

30.07.2020

Deutsche Weltraumpolitik – DGLR rät zu umfassender Strategieentwicklung

Deutsche Organisationen agieren als gut positionierte Anbieter und vielfältige Nutzer auf den internationalen Märkten für Weltraumprodukte und -dienste. Deshalb wird seit Jahren darüber nachgedacht, ob in der Bundesrepublik eine wirtschaftspolitische Gesetzgebung benötigt wird, die über die national[mehr]

Rubrik: DGLR-Presseservice, Politik/Gesellschaft

28.07.2020

ESA-Astronaut Thomas Pesquet fliegt als erster Europäer mit einem Dragon-Raumschiff zur ISS

ESA-Astronaut Thomas Pesquet ist offiziell für den zweiten operativen Flug des SpaceX-Raumschiffs Dragon beauftragt worden. Dieses wird im Frühjahr 2021 von Cape Canaveral, USA, aus zur Internationalen Raumstation ISS fliegen.[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

28.07.2020

Der DLRK 2020: Online-Videokonferenz zu aktuellen Themen der Luft- und Raumfahrt

Es ist die wohl größte Herausforderung der Luftfahrt: Die Corona-Pandemie hat die Branche in eine tiefe Krise gestürzt. Staatliche Hilfen und erste Lockerungen sorgen inzwischen für vorsichtige Hoffnung, doch die Coronakrise wird die Luftfahrt noch lange beschäftigen. Auch die Raumfahrtindustrie ist[mehr]

Rubrik: DGLR-Presseservice, Politik/Gesellschaft

21.07.2020

Arianespace startet am 28. Juli drei Satelliten auf eine geostationäre Umlaufbahn

Der letzte Schritt im jüngsten, 2016 beschlossenen Programm zur Leistungssteigerung der Ariane 5 ist der Flug VA253 und bringt seither eine Steigerung der Gesamtnutzlastkapazität um 300 kg. Zwei der drei Unternehmen, deren Satelliten gestartet werden, sind langjährige Kunden - Intelsat seit 37 Jah[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

16.07.2020

Die ersten Bilder von Solar Orbiter zeigen "Lagerfeuer" auf der Sonne

Die ersten Aufnahmen von Solar Orbiter, der neuen Mission zur Sonnenbeobachtung von ESA und NASA, lassen Miniatur-Sonneneruptionen, sogenannte Lagerfeuer, überall nahe der Oberfläche unseres Zentralgestirns erkennen.[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

15.07.2020

DGLR-Interview: Die Luftfahrt in Zeiten der Coronakrise

Die Luftfahrt steckt in der Krise: Nach wochenlangem „Lockdown“ aufgrund der Covid-19-Pandemie kommt der Luftverkehr in Deutschland nur langsam wieder in Gang und Hygiene- und Abstandsregeln stellen das Fliegen vor ganz neue technische und logistische Aufgaben. Die Deutsche Gesellschaft für Luft- un[mehr]

Rubrik: Politik/Gesellschaft, DGLR-Presseservice

15.07.2020

DLR-Mikrolauncher-Wettbewerb: Diese drei Teams sind eine Runde weiter

Drei Teams sind beim Mikrolauncher-Wettbewerb des DLR Raumfahrtmanagements eine Runde weiter: "Ich freue mich sehr, als Gewinner der Vorrunde in alphabetischer Reihenfolge bekanntgeben zu können: HyImpulse Technologies aus Baden-Württemberg sowie IsarAerospace Technologies und Rocket Factory Augsbur[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

13.07.2020

Bereit für Mondmissionen?

Die ESA verfolgt Pläne zur Schaffung einer kommerziellen lunaren Satellitenkonstellation. Interessierte Unternehmen können nun Vorschläge für den Bau und Betrieb einer solchen Konstellation einreichen.[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

10.07.2020

Airbus erweitert seinen SpaceDataHighway mit zweitem Satelliten

Der EDRS-C-Satellit, der zweite Netzknoten der Airbus-Konstellation SpaceDataHighway, hat seine Inbetriebnahmetests am 15. Juli 2020 abgeschlossen und ist nun einsatzbereit. Nach dem erfolgreichen Start des Satelliten im August 2019 und dem Erreichen seiner geostationären Orbitposition auf 31 Grad O[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

10.07.2020

Der etwas jüngere Mond

Die Geburtsstunde des Mondes schlug etwas später, als bisher vermutet. Sie ereignete sich, als ein marsgroßer Protoplanet bei der Kollision mit der jungen Erde zwar zerstört wurde, aber aus den Trümmern dieser Katastrophe ein neuer Körper entstand – der Mond. Planetengeophysiker um Maxime Maurice vo[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

09.07.2020

Solar Orbiter ist bereit für wissenschaftliche Experimente trotz COVID-19

Die ESA-Mission Solar Orbiter zur Erforschung der Sonne hat ihre viermonatige technische Überprüfung erfolgreich abgeschlossen. Trotz der Herausforderungen, die die COVID-19-Pandemie mit sich brachte, ist die Raumsonde nun bereit, wissenschaftliche Messungen zu beginnen, während sie die Reise zur So[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

08.07.2020

Gletscherrückgang in den Alpen – erstmals flächendeckend dokumentiert

Ein Forschungsteam der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) untersuchte die Flächen- und Höhenänderungen aller Gletscher der europäischen Alpen über einen Zeitraum von 14 Jahren. Dazu verglichen sie dreidimensionale Geländemodelle der deutschen Radarsatellitenmission TanDEM-X und [mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik