DGLR-HIGHLIGHTS

DGLR-AKTUELL

Preparing for Green Aviation

DGLR und AAE präsentieren gemeinsames Positionspapier zu einer grüneren Luftfahrt in Zeiten der Coronakrise


Die Verkehrsluftfahrt steht aktuell vor zwei großen Herausforderungen: Neben der Coronakrise und ihren enormen wirtschaftlichen Auswirkungen auf die Luftfahrtindustrie und die Fluggesellschaften soll der Luftverkehr angesichts des fortschreitenden Klimawandels so schnell wie möglich umweltfreundlicher werden. In ihrem ersten gemeinsamen Positionspapier geben die Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR) und die französische l‘Académie de l’Air et de l’Espace (AAE) Empfehlungen, wie die Luftfahrtbranche diese Herausforderungen bewältigen kann. Das Dokument steht Ihnen hier zur Verfügung.

Interview: Die Luftfahrt in Zeiten der Coronakrise

Interview: Die Luftfahrt in Zeiten der Coronakrise


Die Luftfahrt steckt in der Krise: Nach wochenlangem „Lockdown“ kommt der Luftverkehr in Deutschland nur langsam wieder in Gang und Hygiene- und Abstandsregeln stellen das Fliegen vor ganz neue technische und logistische Aufgaben. Die Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR) hat für ihr Mitgliedermagazin „Luft- & Raumfahrt“ mit hochrangingen Vertretern aus Luftfahrtforschung, -industrie und -verkehr gesprochen, um einen Überblick über die Lage zu geben und die aktuellen Herausforderungen aufzuzeigen.

Rainer von Borstel, CEO Diehl Aviation, Prof. Rolf Henke, Vorstand Luftfahrt beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Prof. Dr. Mirko Hornung, Professor für Luftfahrtsysteme an der Technischen Universität München, Dr. Detlef Kayser, Vorstandsmitglied „Airline Resources & Operations Standards“ bei Lufthansa und Grazia Vittadini, CTO Airbus, haben die Fragen der DGLR beantwortet.

REUSS Jahrbuch der Luft- und Raumfahrt 2020

REUSS Jahrbuch der Luft- und Raumfahrt

Mit Beginn des Jahres 2018 hat die DGLR die Veröffentlichung des REUSS Jahrbuchs übernommen.

Seit 69 Jahren ist das REUSS Jahrbuch das Basismedium der Luft- und Raumfahrtbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Über 10.000 Adressen der Branche aktuell, vollständig und im Zusammenhang dargestellt, machen "den REUSS" zu dem Arbeitsmittel für Entscheider, Journalisten und Interessierte.

Dr. Sigmund Jähn - Es zog mich zu den Sternen...

"Es zog mich zu den Sternen..."

Im Gedenken an Dr. Sigmund Jähn veröffentlichen wir an dieser Stelle einen Artikel, der anlässlich des 40. Jubiläums seines Weltraumflugs in der Ausgabe 4/2018 im DGLR-Mitgliedermagazin "Luft- und Raumfahrt" erschienen ist.

Am 26. August 1978 um 14:51 Uhr UTC startete ein Sojus-Raumschif zur sowjetischen Raumstation Salut 6. Mit an Bord: der sowjetische Kommandant Waleri Bykowski und der erste Deutsche im All, Sigmund Jähn. Vor 40 Jahren verbrachte dieser knapp fünf Tage an Bord der Raumstation, führte dort verschiedene Experimente durch und schrieb Geschichte. Spätestens seit Jähns Dokumentation seines Flugs und den Vorbereitungen dazu in seinem Buch „Erlebnis Weltraum“ aus dem Jahr 1983 sind neben seinem Double Eberhard Köllner zumindest zwei weitere ausgeschiedene „Anwärter“ aus der von ihm erwähnten Zahl von 16 Kandidaten näher bekannt. Insgesamt kamen neun Bewerber in die engere Auswahl. Ausführliche Gespräche und Auskünfte von den ehemaligen Ofizieren Eberhard Golbs, Wolfgang Wehner, Peter Misch, Eberhard Köllner und dem betreuenden Arzt Dr. Hans Haase bieten neue Einblicke in den Auswahlprozess zum ersten deutschen Kosmonauten.

Luft- und Raumfahrt 04/2018 - "Es zog mich zu den Sternen"

(PDF-Dokument, 1,01 MB)

Efficient Stress and Failure Analysis of Bolted Joints for Composite Laminates

Aktuelle DGLR-Publikation - Publiziert am: 05.02.2021

Efficient Stress and Failure Analysis of Bolted Joints for Composite Laminates

lted joints are widely used to connect safety relevant parts in the aeronautical industry and require precise stress analysis tools. If the joint has a fully symmetric setup with respect to the midplane a plane problem modelling is applicable. Focus of this paper is the analytical stress field determination and load transfer modelling of a finite dimensions bolted joint with isotropic material using the Airy stress function enabling cost-efficient computation. The load is introduced by sinusoidal radial stresses at the hole boundary idealising the bolt contact. It is led through the net section plane, in which crack initiation and propagation have to be avoided. This requires accurately calculated net section stresses carrying the whole load. To reach this aim the stress boundary conditions in load direction at the straight free edges must be fulfilled. To solve this first boundary value problem the stress field describing the load introduction is determined while neglecting the stress free boundary conditions at the straight edges. Then auxiliary functions are superimposed cancelling non-zero tractions in load direction at the straight edges and thus providing a physical force flux. Since traction boundary conditions perpendicular to the load direction are not covered inaccuracies in the stress solution may arise. Their criticality will be assessed by conducting a failure analysis in which predictions derived using the stresses of the present calculus are compared to literature values.

Dokument in der DGLR-Publikationsdatenbank abrufen