Q3.4 Softwareengineering

Der Fachausschuss

An die Softwaresysteme in der Luft- und Raumfahrt werden extrem hohe Anforderungen in Bezug auf Zuverlässigkeit, Wartbarkeit, Dokumentation und Nachweisführung gestellt. Der Fachausschuss Q3.4 "Softwareengineering" befasst sich mit Methoden, Verfahren, Werkzeugen und Prozessen, die in der Entwicklung, Wartung und Pflege von Softwaresystemen in der Luft- und Raumfahrt Verwendung finden und die die Umsetzung der genannten Anforderungen unterstützen sollen.

Der Fachausschuss befasst sich unter anderem mit den folgenden Themen:

  • Requirements Engineering,
  • Entwurfsmethoden und Werkzeuge,
  • Softwareverifikation,
  • Testmethoden und Werkzeuge,
  • Formale Methoden,
  • Modellbasierte Softwareentwicklung,
  • Objektorientierung,
  • Programmiersprachen,
  • Vorgehensmodelle,
  • Software Qualitätssicherung,
  • Software Konfigurationsmanagement,
  • Projektmanagement,
  • Zulassung sicherheitskritischer Software,
  • Nachweisführung.

Alle Themen werden immer im Zusammenhang mit der Softwareentwicklung in der Luft- und Raumfahrt betrachtet.

Software existiert nicht für sich allein, sondern muss in einer Hardwareumgebung ausgeführt werden. Die Einführung moderner Hardwaretechnologien (Cache, Pipelining, Out-of-Order-Execution, Multicore) haben erheblichen Einfluss auf die Entwicklung und Absicherung sicherheitskritischer Software. Überdies werden vermehrt Softwarefunktionen auf programmierbare Logik ausgelagert, deren Entwicklungsmethoden denen der Software ähneln und die ein Zusammenspiel der Vorgehensweisen notwendig machen. Auch diese angrenzenden Themen werden im Fachausschuss behandelt.

Im Rahmen seiner Aktivitäten verfolgt der Fachausschuss das Ziel, Informationen über diese Themen zu vermitteln, Erfahrung beim Einsatz von Methoden, Verfahren und Werkzeugen zu fördern und die Anwendung neuer Technologien und Methoden zu unterstützen.

Literatur und Links

  • Richard Seitz and Frank Dordowsky. Die DGLR stellt sich vor: Fachausschuss Q3.4 Software Engineering. Luft- und Raumfahrt, (3):38-39, 2016.
  • Richard Seitz and Frank Dordowsky. Fliegende Software -- wie die Automatisierung die Luftfahrt verändert. Luft- und Raumfahrt, (2):26--29, 2020.

Archivierte Veranstaltungen

9.10.2019

Workshop: Künstliche Intelligenz in der Luft- und Raumfahrt
DGLR-Fachausschuss Q3.4 Softwareengineering

München

10.10.2018

Workshop: Agile Software-Entwicklung in der Luft- und Raumfahrt
DGLR-Fachausschuss Q3.4 Softwareengineering

Garching

11.10.2017

Workshop: Verschwindet die Grenze zwischen Hardware- und Softwareentwicklung? Konsequenzen, Probleme und Chancen
Fachausschuss Q3.4 Softwareengineering

Garching

5.10.2016

Workshop: Software Safety
Fachausschuss L6.3 Flugregelung und Fachausschuss Q3.4 Software Engineering der DGLR

Garching

 

Kontakt

Dipl.-Phys. Richard Seitz

Dipl.-Phys. Richard Seitz
Leitung

Airbus Defence and Space GmbH
TCBX
Willy-Messerschmitt-Straße 1
82024 Taufkirchen

E-Mail: Richard.Seitz(at)airbus.com

Richard Seitz hat Physik studiert und arbeitet im Innovationsbereich bei der Airbus Defence and Space GmbH in München.

 Frank Dordowsky

Frank Dordowsky
Stellvertr. Leitung

ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH
Livry-Gargan-Str.6
82256 Fürstenfeldbruck

Tel.: 089 / 921612871
E-Mail: frank.dordowsky(at)esg.de

Frank Dordowsky arbeitet als System- und Softwareingenieur für Avioniksysteme und als Musterprüfingenieur Software bei der ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH.