DGLR-HIGHLIGHTS

DGLR-AKTUELL

Raumfahrthistorisches Kolloquium 2017

Einladung zum Raumfahrthistorischen Kolloquium 2017 in Berlin

Das diesjährige Raumfahrthistorische Kolloquium findet am Samstag den 11. November 2017 an der Archenhold-Sternwarte in Berlin-Treptow statt. Von 10 h bis 14 h wird ein vielseitiges Vortragsprogramm rund um die Geschichte der Raumfahrt geboten und es besteht wie immer die Möglichkeit mit den Vortragenden und Besuchern die Themen zu diskutieren.

Hierzu sind alle DGLR-Mitglieder und auch Gäste sehr herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht nötig, der Eintritt ist frei.

Programm des RFHK2017
(PDF-Dokument, 31 KB)

Detaillierte Informationen zur Stellenausschreibung

Für unsere Geschäftsstelle in Bonn suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Weiterbildungsmanager (w/m)

Beschäftigungsgrad: Freier Mitarbeiter mit Dienstvertrag oder Anstellung in Teilzeit 75 v.H.
Dauer:  2 Jahre (Entfristung vorgesehen bei Anstellung)

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, ausführlicher Lebenslauf und alle relevanten Zeugnisse) unter Nennung Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung bevorzugt per E-Mail.

Detaillierte Informationen zur Stellenausschreibung

ICAS Website

Call for Papers abgeschlossen

31st Congress of the International Council of the Aeronautical Sciences - ICAS

9.-14. September 2018,  Belo Horizonte, Brasilien

Der Call for Papers für den kommenden ICAS Kongress 2018 ist abgeschlossen.

Das Ziel des ICAS besteht darin ein weltweites Forum für die Diskussion und den Austausch von Problemen und Themen rund um die Raumfahrt zu bilden, sowie die Förderung der internationalen Zusammenarbeit. Das Sekretariat des ICAS führt seit Januar 2011 die Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR).

Detaillierte Informationen und Call for Papers

Q3.4 Workshop

Workshop Q3.4 "Software Engineering"

Verschwindet die Grenze zwischen Hardware- und Softwareentwicklung?
Konsequenzen, Probleme und Chancen

11. Oktober 2017, TU München

Der Fachausschuss Q3.4 "Software Engineering" der Deutschen Gesellschaft  für Luft- und Raumfahrt veranstaltete am 11. Oktober 2017 einen eintägigen Workshop  zum Thema "Verschwindet die Grenze zwischen Hardware- und Softwareentwicklung? - Konsequenzen, Probleme und Chancen" an der Technischen Universität München. Materialien zu den Vorträge aus Industrie und Forschung sowie weitere Details sind auf der Website der Veranstaltung (www.dglr.de/q34workshop) zu finden.

Detaillierte Informationen und Materialien zum Download

Automatischer Start und Landung einer Diamond DA42, Technologien der Universität Stuttgart

DGLR-Publikationen

Automatischer Start und Landung einer Diamond DA42, Technologien der Universität Stuttgart

C. Dries, W. Fichter, A. Joos, I. Mayerbuch, P. Müller, F. Pinchetti, R. Reichel, R.-R. Riebeling, J. Stephan, M. Volck

In diesem Dokument wird ein Flugsteuerungssystem mit seinen Funktionen für Flugführung und Flugregelung beschrieben, das entwickelt wurde um ein Flugzeug der Kategorie CS-23 vom Start bis zur Landung komplett automatisch zu betreiben. Sämtliche Funktionen werden an Bord und ohne Verwendung von Infrastruktur am Boden ausgeführt. Flugtestergebnisse, die im Sommer 2015 mit einer Diamond DA42 gewonnen wurden, demonstrieren die Funktionsfähigkeit der beschriebenen Entwicklungen unter realen Bedingungen.

Dokument in der DGLR-Publikationsdatenbank abrufen

DGLR Schriftenreihe Blätter zur Geschichte der Deutschen Luft- und Raumfahrt, Band XX

Luftfahrtindustrie in Mecklenburg-Vorpommern und Luftverkehr in Ostdeutschland ab 1920

DGLR Schriftenreihe "Blätter zur Geschichte der Deutschen Luft- und Raumfahrt", Band XX

Der Deutsche Luft- und Raumfahrt Kongress fand 2015 in Rostock statt. An drei Tagen tauschten sich Experten aus Wissenschaft und Industrie in zahlreichen Vorträgen und Dialogen über neuste Erkenntnisse und Projekte der gegenwärtigen und zukünftigen Luft- und Raumfahrt aus. In Mecklenburg-Vorpommern und dort insbesondere auch in Rostock wurde deutsche
Luftfahrtgeschichte geschrieben. Der vorliegende Band der DGLR Schriftenreihe zeichnet einge der interessantesten Aspekte dieser Entwicklung von den Änfangen bis in die 1960er Jahre nach.

Der Band kann zum Preis von 21,00 Euro (zzgl. Versand) über die DGLR Geschäftsstelle bezogen werden. Anfragen bitte an info(at)dglr.de

Inhaltsverzeichnis und Vorwort als Vorschau zum Download