DGLR-News Meldung

10.10.2019 - Rubrik: Wirtschaft/Technik

EUTELSAT 5 West B erfolgreich gestartet

Der neue Satellit EUTELSAT 5 West B Eutelsat Communications’ (NYSE Euronext Paris: ETL) wurde am 9. Oktober um 15.17 Uhr Ortszeit (12:17 Uhr MEZ) vom russischen Kosmodrom Baikonur aus vom Startunternehmen ILS (International Launch Services) in den super-synchronen Transfer Orbit befördert.

Bild: ILS

Der Satellit trennte sich nach einer Flugzeit von 15 Stunden und 36 Minuten von der Startrakete. In den folgenden vier Stunden wurden Tests der Systeme des Satelliten erfolgreich abgeschlossen. Nach weiteren Flugmanövern und Tests im Orbit wird EUTELSAT 5 West B im November 2019 auf der Orbitalposition 5° West eingesetzt. Dort übernimmt er dann die bisher vom Satelliten EUTELSAT 5 West A erbrachten Übertragungsdienste für über 300 TV-Sender. Eutelsat stellt damit die Kontinuität auf dieser Position sicher. EUTELSAT 5 West A bleibt auf 5° West und übernimmt andere Aufgaben.  

EUTELSAT 5 West B hat zudem die GEO-3 Nutzlast des European Geostationary Navigation Overlay Systems (EGNOS) mit an Bord. Ein entsprechendes Abkommen mit 15-jähriger Laufzeit wurde 2017 mit der European GNSS Agency (GSA) geschlossen und hat einen Wert von 102 Millionen EURO.

Rodolphe Belmer, CEO Eutelsat, sagte: "Unser Glückwunsch geht an ILS und Khrunichev für einen perfekten Start unseren neuen Eutelsat-Satelliten in den geostationären Orbit. Dieses Satellitenprogramm steht für eine außergewöhnliche Zusammenarbeit zwischen Eutelsat, GSA, Airbus Defence and Space, Northrop Grumman, International Launch Services und Khrunichev. Wir freuen uns auf die Inbetriebnahme von EUTELSAT 5 West B zum Nutzen unserer Kunden in Europa und Nordafrika sowie der EGNOS’ GEO-3 Nutzlast, die die Leistung weltweiter Navigationssatellitensysteme in Europa weiter verbessern wird.“

EUTELSAT 5 West B auf der Schlüsselposition 5° West

Der von Airbus Defence and Space und Northrop Grumman gebaute EUTELSAT 5 West B wird von der Schlüsselposition 5° West aus überwiegend die Märkte in Europa und Nordafrika bedienen. Dort ersetzt dieser den Satelliten EUTELSAT 5 West A und sichert mit seiner Ku-Band Nutzlast, die einem Äquivalent von 35 36-MHz-Transpondern entspricht, die Kontinuität der TV-Übertragungsdienste.  

Über EGNOS

Das satellitenbasierte Augmentation System EGNOS hat zwei Funktionen und wird überwiegend in der zivilen Luftfahrt, der Schifffahrt und von Transportunternehmen eingesetzt. Als erstes verbessert das System die Genauigkeit der Nutzerposition auf ein bis zwei Meter in der Horizontalen und fünf bis sechs Meter in der Vertikalen. Die zweite Funktion ist die Information der Nutzer über den Betriebsstatus des Systems. So sendet es im Fall einer Fehlfunktion in weniger als sechs Sekunden einen Alarm.

Quelle: EUTELSAT