DGLR-News Meldung

09.05.2018 - Rubrik: Wirtschaft/Technik

Erstes Sentinel-3B-Foto zeigt Nordeuropa

Der Copernicus-Satellit Sentinel-3B hat am 8. Mai 2018 um 09:33 GMT (11:33 MESZ) diese seltene wolkenfreie Sicht auf Nordeuropa aufgenommen. Merkmale auf dem Land und im Wasser sind deutlich zu erkennen, wie z.B. verschiedene Arten von Bodenbedeckung, Schnee und auch eine Phytoplanktonfahne in der Nordsee.

Bild: Erstellt mit modifizierten Copernicus Sentinel-Daten (2018), bearbeitet von EUMETSAT, CC BY-SA 3.0 IGO

Das Bild wurde mit dem Ozean- und Landfarbinstrument des Satelliten aufgenommen, das 21 verschiedene Bänder, eine Auflösung von 300 m und eine Bandbreite von 1270 km aufweist. Das Gerät kann zur Überwachung von Meeresverschmutzung und Entwicklung von Ozeankulturen sowie über Land zur Überwachung des Vegetationszustandes eingesetzt werden. Das Instrumentenpaket von Sentinel-3B umfasst außerdem ein Meeres- und Landoberflächentemperatur-Radiometer, einen Radarhöhenmesser mit synthetischer Apertur und ein Mikrowellenradiometer.

Sentinel-3B wurde am 25. April vom Kosmodrom Plesezk (Russland) aus gestartet und schließt sich seinem Zwilling, Sentinel-3A, im Orbit an. Die Kopplung der beiden Satelliten optimiert die Abdeckung und Datenbereitstellung für das europäische Umweltüberwachungsprogramm Copernicus.

Quelle: http://www.esa.int/ESA_in_your_country/Germany/Highlights/Nordeuropa