DGLR-News Meldung

27.01.2020 - Rubrik: Wirtschaft/Technik

Ein weiterer Schritt für Bartolomeo auf dem Weg zur Internationalen Raumstation

Die von Airbus für die Internationalen Raumstation ISS entwickelte Forschungsplattform Bartolomeo ist zum Kennedy Space Center in Florida, USA, geliefert worden. Damit rückt eine Premiere im Weltall immer näher: Im März soll mit Bartolomeo zum ersten Mal eine kommerziell entwickelte Forschungsplattform außen an der ISS angebracht werden.

Bild: Airbus S.A.S.

Bartolomeo ist ein Eigeninvestment von Airbus und wird in einer Partnerschaft mit der europäischen Weltraumorganisation ESA betrieben. Die in Europa gebaute Plattform kann bis zu zwölf verschiedene Module mit Nutzlasten aufnehmen, versorgt sie mit Energie und stellt die Datenübertragung zur Erde her.

Mit Bartolomeo bietet Airbus einen schnellen und kostengünstigen Zugang zur Weltraumforschung an. Dieser kann auch von privaten Datendienstleistern verwendet werden. Durch die einzigartige Position der Plattform mit direkter Sicht auf die Erde aus 400 Kilometern Höhe bieten sich Erdbeobachtungen oder auch Messungen für die Umwelt- und Klimaforschung wie zum Beispiel von Stickoxiden oder CO2-Konzentrationen in der Erdatmosphäre an.

Bartolomeo wird nun zunächst bei der NASA am Kennedy Space Center weitere
Inspektionen und abschließende Funktionstests durchlaufen. Anschließend geht es zur Integration in den Dragon-Raumtransporter. Der Start ist aktuell für den 2. März 2020 geplant.

Quelle: https://www.airbus.com/newsroom/press-releases/en/2020/01/bartolomeo-starts-its-journey-to-the-international-space-station.html