Stellenangebot - Detail

Technische Universität Wien

Universitätsprofessor_in für das Fachgebiet Luftfahrzeugsysteme

Gesuchter Beruf:Universitätsprofessor_in für das Fachgebiet Luftfahrzeugsysteme
Beschreibung:

Universitätsprofessor_in

für das Fachgebiet Luftfahrzeugsysteme

Die Technische Universität Wien – kurz: TU Wien – liegt im Herzen Europas, an einem Ort kultureller Vielfalt und gelebter Internationalität. Hier wird seit über 200 Jahren im Dienste des Fortschritts geforscht, gelehrt und gelernt. Die TU Wien zählt zu den erfolgreichsten Technischen Universitäten in Europa und ist mit über 30.000 Studierenden und rund 5.000 Mitarbeiter_innen Österreichs größte naturwissenschaftlich-technische Forschungs- und Bildungseinrichtung.

Am Institut für Konstruktionswissenschaften und Produktentwicklung der TU Wien besetzen wir diese Stiftungsprofessur gemäß § 98 UG 2002 in einem unbefristeten vertraglichen Dienstverhältnis (Vollbeschäftigung) ab voraussichtlich Juli 2020.

Die Stiftungsprofessur wird in den ersten fünf Jahren durch das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) sowie die Firmen Diamond Aircraft Industries GmbH, FACC AG, Frequentis AG, Pankl Aerospace Systems Europe GmbH, Rübig GmbH & Co. KG, Schiebel Elektronische Geräte GmbH und Testfuchs GmbH im Rahmen der FTI?Initiative Takeoff im Themenfeld „Innovative Luftfahrttechnologien“ gefördert.

Die Professur für Luftfahrzeugsysteme ist im Entwicklungsplan der TU Wien den Forschungsschwerpunkten Computational Science & Engineering zugeordnet. Das Arbeitsgebiet der_des zukünftigen Stelleninhaber_in soll im Bereich Luftfahrzeugsysteme liegen, mit Schwerpunkten in den Bereichen
 

  • Luftfahrzeuge im operationellen Umfeld
  • Luftfahrzeuge und ihre Systemgestaltung
  • Komplexe Flugzeugstrukturen

Diese Bereiche umfassen unter anderem bemannte und unbemannte Flächenflugzeuge und Drehflügler sowie Hybride Systeme. Die_der Stelleninhaber_in soll diese Felder in einem konkretisierten Rahmen in Forschung, Lehre, Weiterbildung und Drittmittelforschung vertreten und eine Brückenfunktion zum privaten Sektor der Luftfahrtindustrie etablieren; Industrieerfahrung ist daher willkommen. Sie_Er soll ein eigenständiges Forschungsprogramm entwickeln und dabei instituts- und fakultätsübergreifende Lehre und Forschung auf dem Gebiet der Luftfahrzeugsysteme in einer eigenen Forschungsgruppe etablieren. 

Mittelfristige Perspektive nach der Stiftungsphase ist die zusätzliche Übernahme der Forschungsgruppe Maschinenelemente und Luftfahrtgetriebe in Lehre und Forschung, unterstützt durch ein etabliertes Team dieser Gruppe.

Leitziel der Professur ist die Realisierung der führenden österreichischen wissenschaftlichen Institution in diesen Lehr- und Forschungsfeldern mit einer langfristigen Perspektive. Dieses Ziel wird durch die Mitgliedschaft der TU Wien in der Austrian Aeronautics Industries Group (AAI) und dem International Forum for Aviation Research (IFAR) unterstrichen. Weiters hat die TU Wien enge Verbindungen zur American Vertical Flight Society, der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR) sowie den Luftfahrtbehörden. Die Professur wird durch ein Forschungsteam unterstützt, das durch die_den Inhaber_in der Professur gestaltet wird.

Die Aufgaben einer_s Universitätsprofessor_in an der TU Wien beinhalten zusätzlich zur Forschung auch Lehrtätigkeit (auf Deutsch und Englisch) in Bachelor-, Master- und PhD-Studien sowie Mitarbeit im Management des Instituts und der Fakultät.

Es wird erwartet, dass die_der Stelleninhaber_in innerhalb der Universität und außerhalb kooperiert und interdisziplinäre Verbindungen zwischen Instituten, Fakultäten und Universitäten aufbaut, vor allem hinsichtlich des mittelfristig geplanten Masterstudiums Luftfahrt. Kooperative Verbindungen werden durch die TU Wien u.a. durch eine interfakultäre Forschungs- und Entwicklungs-Infrastruktur unterstützt.

Ihr Profil:

  • Ein der Verwendung entsprechendes abgeschlossenes Doktorats- oder PhD- Studium an einer inländischen oder gleichwertigen ausländischen Universität oder Forschungseinrichtung oder Abschluss einer gleichwertigen wissenschaftlichen Qualifikation
  • Eine an einer inländischen oder gleichwertigen ausländischen Universität erworbene Lehrbefugnis (venia docendi) oder eine der Lehrbefugnis als Universitätsdozent_in gleich zu wertende wissenschaftliche Befähigung
  • Publikationen in international renommierten wissenschaftlichen Fachzeitschriften in den Arbeitsgebieten der Professur
  • Die pädagogische und didaktische Eignung für akademische Lehre im genannten Fachgebiet in englischer Sprache
  • Facheinschlägige Forschungserfahrung mit nationaler und internationaler Reputation sowie Fähigkeit zur Netzwerkbildung
  • Idealerweise verfügt die_der Stelleninhaber_in über Kompetenzen bzw. Erfahrung im Bereich der Nachwuchsförderung und Frauenförderung sowie im Bereich Gender Mainstreaming

Besondere Erfordernisse:
  • Hervorragende Kenntnisse in dem Bereich Luftfahrzeuge im operativen Umfeld (Lufttransportsystem)
  • Hervorragende Kenntnisse in der Auslegung von bemannten und unbemannten Flächenflugzeugen und/oder Drehflüglern (Flugzeuge, Helikopter, Tiltrotor / Tiltwing sowie hybride Systeme)
  • Fundierte Kenntnisse luftrechtlicher Grundlagen, insbesondere der Bauvorschriften für Luftfahrzeuge (Zertifizierungsprozess)
  • Fundierte Kenntnisse der Konstruktionstechnik zur Umsetzung von Entwicklungen
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrung im Bereich kooperativer Forschungsprojekte mit Forschungsinstitutionen und Industriepartnern auf nationaler, EU- und internationaler Ebene. Erfahrungen aus dem privaten Sektor sind wünschenswert.
  • Erfahrung in der Akquisition, Abwicklung und Leitung von Forschungsprojekten
  • Die Eignung und Bereitschaft zur Führung eines Forschungsbereiches bzw. einer Forschungsgruppe
  • Sofern keine ausreichenden Deutschkenntnisse vorliegen, wird die Bereitschaft zum baldigen Erlernen der deutschen Sprache vorausgesetzt, welche den Unterricht in Bachelorstudien und die Mitarbeit im Management des Instituts und der Fakultät sowie in universitären Gremien ermöglicht.
  • Vor-Ort-Präsenz wird erwartet

Die Fakultät Maschinenwesen und Betriebswissenschaften bietet hervorragende Arbeitsbedingungen in einem attraktiven, zukunftsträchtigen Forschungsgebiet. Das Institut für Konstruktionswissenschaften und Produktentwicklung ist in einem von Grund auf renovierten Gebäude angesiedelt und verfügt über moderne Ausstattung. Des Weiteren besteht bereits eine große Anzahl an Kooperationen mit diversen Partnern aus Wissenschaft und Industrie; das Institut ist auch in nationalen, transnationalen und internationalen Projekten und anderen Exzellenzprogrammen sehr aktiv. Kooperationsbereitschaft mit anderen Forschungsgruppen, vor allem im Rahmen dieser Programme, wird deshalb erwartet.

Wir bieten:

  • Exzellente Arbeitsbedingungen in einem attraktiven Forschungsumfeld
  • Finanzielle Unterstützung der Forschungsaktivitäten in den ersten Jahren (Geräteausstattung etc.) sowie Unterstützung bei der Übersiedlung nach Wien (soweit erforderlich)
  • Dual Career Advice (soweit erforderlich): Wir bieten Partner_innen der an die TU Wien berufenen Universitätsprofessor_innen verschiedene Unterstützungsangebote (Kindergartenplatz, Schule, Sprachkurse, etc.), die individuell auf die jeweilige Situation abgestimmt sind
  • Ein kooperatives Umfeld in einer Stadt mit einer außergewöhnlich hohen Lebensqualität

Die TU Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir sind bemüht, Menschen mit Behinderung mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter.


Es ist eine Einreihung in die Gehaltsgruppe A1 des Kollektivvertrages für Arbeitnehmer_innen der Universitäten und ein Mindestgehalt von EUR 71.822,80 Jahresbrutto vorgesehen. Ein in Abhängigkeit von Qualifikation und Erfahrung höheres Entgelt ist Gegenstand der Berufungsverhandlungen.

Allgemeine Informationen finden Sie unter folgenden Links:


Bewerbungen in deutscher oder englischer Sprache haben folgende Unterlagen zu beinhalten:
  • Einen ausführlichen Lebenslauf (samt beruflichem und wissenschaftlichem Werdegang)
  • Motivationsschreiben und Überlegungen zur künftigen Positionierung und Weiterentwicklung des Fachgebiets Luftfahrt am Institut für Konstruktionswissenschaften und Produktentwicklung an der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften der TU Wien in Forschung und Lehre
  • Ein Verzeichnis der Publikationen
  • Kopien der fünf wichtigsten Publikationen in Bezug auf die ausgeschriebene Stelle
  • Ein Verzeichnis der Lehr- und Vortragstätigkeiten
  • Darstellung der bisherigen wissenschaftlichen Tätigkeiten sowie eine Übersicht über durchgeführte Forschungs- und Entwicklungsprojekte und eingeworbene Drittmittel
  • Erfordernis eines Lehr- und Forschungskonzeptes

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 13.02.2020

Arbeitgeber:Technische Universität Wien
Stadt:Wien
Land:Austria
Arbeitszeit:Ganztags
Art der Anstellung:Feste Anstellung
Details:Datei herunterladenPDF File

zurück