Stellenangebot - Detail

Universität der Bundeswehr München

Ingenieur (w/m) oder Physiker (w/m)

Gesuchter Beruf:Simultane Druckverteilungs- und Geschwindigkeitsmessung mit PSP und PIV/PTV im Trisonischen Windkanal München zur Quantifizierung und Unterdrückung von Interferenzeffekten
Beschreibung:In den letzten Jahren wurden mechanische und elektrische Messtechniken zunehmend durch leistungsfä-hige optische Strömungsmessverfahren ersetzt. Aufgrund der Fortschritte im Bereich der Laser, LED’s, digitalen Kameras und der Computerleistung können damit sehr effizient und berührungslos viele Tau-send Messungen gleichzeitig realisiert werden. Der simultane Einsatz der optischen Messtechniken Pres-sure Sensitive Paint (PSP) zur Bestimmung von Oberflächendruckverteilungen und Particle Image Ve-locimetry (PIV) zur Bestimmung von Geschwindigkeitsverteilungen, ist bis heute technisch ungelöst. Ein gleichzeitiger Einsatz beider Methoden verspricht eine erhebliche Effizienzsteigerung und ermöglicht deut-lich tiefere Einsichten in die Strömungsphänomene. Im Rahmen des Projekts soll die gleichzeitige Nut-zung beider Messverfahren systematisch erforscht werden, um zuverlässige Messungen zu ermöglichen.
Ihre Aufgaben:
- Planung, Vorbereitung und Durchführung von Windkanalexperimenten
- systematische Analyse der Interferenzeffekte bei der Kombination von PIV und PSP
- Weiterentwicklung der Auswertesoftware und Optimierung der Versuchsanordnung
- Auswertung und Analyse der Messdaten und Präsentation der Ergebnisse auf nationalen und in-ternationalen Konferenzen
Ihr Profil:
- überdurchschnittlich gut abgeschlossenes Master/Diplom-Studium in Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau oder Physik
- Kenntnisse in der Strömungsmechanik, Gasdynamik und/oder optischen Messtechnik
- Erfahrungen im Bereich Programmierung und digitaler Bildverarbeitung sind wünschenswert
- Erfahrungen im Umgang mit wissenschaftlichen Kameras und Lasern sind hilfreich
- Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise, experimentelles Geschick und Teamfähigkeit
Unser Angebot:
- anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit auf hohem internationalem Niveau
- erstklassige Ausstattung und Betreuung
- Vergütung und Sozialleistungen nach TVöD-Bund E13 (volle Stelle)
- die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben
Die Universität der Bundeswehr strebt eine Erhöhung des Anteils von Wissenschaftlerinnen an. Frauen werden daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an Prof. Dr. C.J. Kähler (christian.kaehler@unibw.de). Fragen zum Projekt können auch an Dr. S. Scharnowski (sven.scharnowski@unibw.de) gerichtet werden.
Arbeitgeber:Universität der Bundeswehr München
Stadt:Neubiberg
Land:Germany
Arbeitszeit:Ganztags
Art der Anstellung:Befristete Anstellung
Details:Datei herunterladenPDF File

zurück