Meldungen

Luft- und Raumfahrt und DGLR-Mitteilungen

Alle 2 Monate erscheint die DGLR-Mitgliederzeitschrift "Luft- und Raumfahrt".

Die Ausgaben der Luft- und Raumfahrt ab 2/2016 sowie die DGLR-Mitteilungen bis 01/2016 sind im Mitgliederbereich abrufbar.

DGLR-Newsletter - InfoRADAR abonnieren

 

Sie sind bereits beim DGLR-Newsletter registriert und möchten Ihr Abonnement kündigen? Klicken Sie hier!

Aktuelle Meldungen

22.07.2021

Deut­sches Raum­fahrt­kon­troll­zen­trum kom­man­diert Sa­tel­lit mit Soft­ware der Zu­kunft

Um 11:58 Uhr leuchteten die Kommandozeilen auf dem Bildschirm grün auf: „COMPLETED_SUCCESS“. Auf dieses Satellitensignal haben die Software-Spezialisten des Deutschen Raumfahrtkontrollzentrums monatelang hingearbeitet. Am 22. Juli 2021 ist es dem Raumflugbetrieb im Deutschen Zentrum für Luft- und Ra[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

22.07.2021

Eis­wol­ken wär­men die Ark­tis

Je nach Sonnenstand, Tageszeit und Eigenschaften wirken die dünnen hohen Zirruswolken in der Arktis überwiegend wärmend. Bislang gibt es allerdings kaum direkte Zirren-Messungen in hohen Breiten und Klimamodelle berücksichtigen diese unzureichend. Im Juli 2021 fliegt das deutsche Forschungsflugzeug [mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

21.07.2021

Europäischer Roboterarm wird in den Weltraum gestartet

Der Europäische Roboterarm (ERA) befindet sich auf dem Weg zur Internationalen Raumstation (ISS), nachdem er heute um 16:58 Uhr MESZ mit einer Proton-Rakete vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan gestartet wurde. [mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

19.07.2021

Hy­bridra­ke­ten­trieb­werk VI­SE­RI­ON er­folg­reich ge­tes­tet

Nach dem erfolgreichen Test des neuartigen Hybridraketentriebwerks "AHRES-B" im Frühjahr 2019 hat nun das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) am 17. Juni und 7. Juli 2021 zwei weitere erfolgreiche Tests mit der deutlich größeren Variante VISERION durchgeführt. Die Versuchsvorbereitungen u[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

16.07.2021

Satellitendaten zeigen Überschwemmungen in Westeuropa

Starke Regenfälle haben dazu geführt, dass in Westeuropa Flüsse über die Ufer getreten sind und Häuser und andere Gebäude weggespült wurden. Dieses Ereignis führte zu mehr als 90 Todesopfern und über 1000 Vermissten. Daten der Copernicus Sentinel-1 Mission kartieren die Überschwemmungsgebiete, um en[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

16.07.2021

Vor 30 Jahren startete der erste europäische Erderkundungssatellit ins All

Vor dreißig Jahren, am 17. Juli 1991, genau um 03:46 Uhr (MESZ), startete eine Ariane-4-Trägerrakete mit dem Erdbeobachtungssatelliten ERS-1 der Weltraumorganisation ESA ins All. Die Abkürzung steht für European Remote-Sensing Satellite und die „1“ kennzeichnet ihn als den ersten seiner Art. ERS-1 i[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

15.07.2021

Satelliten im Einsatz für den Umweltschutz

Informationen von Erdbeobachtungssatelliten haben große Vorteile: Sie sehen unsere Welt mit ihren verschiedenen Instrumenten aus der "Vogelperspektive" und haben dadurch einen idealen Überblick. Gleichzeitig überfliegen sie regelmäßig in kürzesten Abständen dieselben Areale, wodurch sehr lange Zeitr[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

15.07.2021

ArianeGroup gewinnt den ASTRIS-Wettbewerb der ESA für den Ausbau von Ariane 6

Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) hat die ArianeGroup mit der Entwicklung und dem Bau einer Zusatzstufe (Kick-Stage) für Ariane 6 beauftragt, die den Namen ASTRIS trägt und es Arianespace, dem Betreiber der neuen europäischen Trägerrakete, ermöglicht, mit noch größerer Effizienz eine größer[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

15.07.2021

Fitfor55: Deutsche Luftfahrt bekräftigt das Ziel eines CO2-neutralen Luftverkehrs und fordert wettbewerbsneutrale Instrumente

Anlässlich der Vorstellung des Klimaschutzpakets durch die Europäische Kommission sagte Peter Gerber, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL): „Die deutsche Luftverkehrswirtschaft bekennt sich klar zu dem Ziel, die CO2-Emissionen im Flugbetrieb und im Flughafenbetrie[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

08.07.2021

Er­pro­bung der War­tungs- und Bo­den­pro­zes­se zu­künf­ti­ger Flug­zeug­ge­ne­ra­tio­nen

Die Luftfahrtbranche in Hamburg bereitet sich auf das Fliegen mit Wasserstoff vor. Dazu ist nun der Startschuss für den Aufbau einer neuen Entwicklungsplattform gefallen. Gefördert von der Hansestadt wird das DLR zusammen mit Lufthansa Technik, dem ZAL sowie dem Hamburg Airport in den kommenden zwei[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

05.07.2021

Europäischer Roboterarm ERA bereit für den Weltraum

Raumfahrtingenieure von Airbus haben den europäischen Roboterarm (ERA) der Europäischen Weltraumorganisation ESA auf dem russischen Mehrzweck-Labormodul (MLM) installiert, das nun bereit für den Flug zur Internationalen Raumstation (ISS) ist. Zusammen mit diesem Modul, bekannt als "Nauka", wird ERA [mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

05.07.2021

Start-up ge­winnt Aus­schrei­bung für in­no­va­ti­ven Test­sa­tel­li­ten

Junge, innovative Unternehmen spielen eine immer größere Rolle in der Raumfahrt - auch in Deutschland. "Start-ups bereichern die Raumfahrt. Sie bringen frischen Wind in die Branche und treiben Technologieentwicklungen voran. Wir fördern diese Entwicklung und setzen uns stark für junge Unternehmen in[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

02.07.2021

DLR führt Schwin­gungs­ver­su­che am ISTAR durch

Jedes Flugzeug schwingt im Flug oder beim Starten und Landen. Wichtig ist hierbei, dass kritische Schwingungsvorgänge vermieden werden. Um dies zu gewährleisten, ist der Standschwingungsversuch (oder auch Ground Vibration Tests, kurz GVT) ein Schlüsselelement, damit ein neues Luftfahrzeug seine zert[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

02.07.2021

Di­gi­ta­le Seh­hil­fe für Sen­ti­nel-1-Sa­tel­li­ten

Forschende des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) haben ein Korrekturverfahren für die Radarsatelliten der europäischen Sentinel-1-Mission entwickelt. Mit dem Verfahren kann die geografische Lage der Satellitenmessungen erheblich genauer bestimmt werden. Jeder Bildpunkt kann präzise am[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

01.07.2021

De-Or­bit-Se­gel sol­len Welt­raum zu­künf­tig sau­be­rer hal­ten

Am Mittwoch, 30. Juni 2021, um 21:31 Uhr MESZ hob eine Falcon 9 von SpaceX vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral, Florida ab. Mit an Bord: Der ION-Satellitenträger des italienischen Unternehmens D-Orbit auf seiner "Wild Ride"-Mission mit Tech-Passagieren aus elf Ländern. Nach Abschluss der Mission wird[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik