Meldungen

Luft- und Raumfahrt und DGLR-Mitteilungen

Alle 2 Monate erscheint die DGLR-Mitgliederzeitschrift "Luft- und Raumfahrt".

Die Ausgaben der Luft- und Raumfahrt ab 2/2016 sowie die DGLR-Mitteilungen bis 01/2016 sind im Mitgliederbereich abrufbar.

DGLR-Newsletter - InfoRADAR abonnieren

 

Sie sind bereits beim DGLR-Newsletter registriert und möchten Ihr Abonnement kündigen? Klicken Sie hier!

Aktuelle Meldungen

17.04.2019

SOFIA entdeckt Baustein für das junge Universum

Das Heliumhydrid-Ion, wie HeH+ mit vollem Namen heißt, stellte die Wissenschaft vor ein Dilemma: Aus Laboruntersuchungen ist es seit fast 100 Jahren bekannt, aber im Weltall war es trotz aufwendiger Suche bisher nicht aufzufinden. Mit der Folge, dass die damit verbundenen chemischen Modellrechnungen[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

17.04.2019

Automatische Landungen unbemannter Hubschrauber auf Schiffen bei Wind und Wellengang

Im Projekt Maritimer RPAS-Betrieb (MaRPAS) hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit seinem Kooperationspartner der Bundespolizei See von 2016 bis 2018 Lösungen entwickelt, die den Einsatz von unbemannten Luftfahrzeuge (RPAS - Remotely Piloted Aircraft Systems) unter den speziellen [mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

16.04.2019

ESA bringt Ihren Cubesat zum Fliegen

Neue Cubesat-Technologie und sinkende Startkosten ermöglichen es Unternehmen, Universitäten und anderen Organisationen zunehmend, eigene Kleinsatelliten zu starten. Die ESA bietet ihnen Einrichtungen und Know-how, um sie zu unterstützen. Als innovatives Angebot für die aufstrebende europäische Weltr[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

11.04.2019

ExoMars-Spurengasorbiter liefert erste Erkenntnisse über die Marsatmosphäre

Der ExoMars Trace Gas Orbiter bringt in seinem ersten Jahr in der Mars-Umlaufbahn gleich zwei wissenschaftliche Highlights zutage. Die Satellitendaten zeigen zum einen, wie sich ein kürzlich aufgetretener, planetenweiter Staubsturm auf den Wassergehalt in der Mars-Atmosphäre ausgewirkte und zeigen z[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

11.04.2019

Tests für den InSight-Maulwurf

Eine blaue Box, ein Kubikmeter marsähnlicher Sand, ein Stein, ein Modell des Marsmaulwurfs und ein Seismometer - das sind die Hauptbestandteile, mit denen das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) derzeit die Lage auf dem Mars simuliert. Nachdem das DLR-Instrument HP³ (Heat Flow and Physica[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

11.04.2019

Die ersten Detektoren für Exoplaneten-Weltraumteleskop PLATO ausgeliefert

Die erste Serie von lichtempfindlichen Kamerasensoren, die auf dem Weltraumobservatorium PLATO (PLAnetary Transits and Oscillations of stars) zum Einsatz kommen, wurden im März 2019 von der Europäischen Weltraumorganisation ESA abgenommen. Die Auslieferung dieser Detektoren ist ein wichtiger Meilens[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

11.04.2019

DLR/NASA-Design Challenge widmet sich dem Entwurf kleiner Fluggeräte und neuen Technologien im Regionalflugverkehr

Radikal den Energieverbrauch eines Flugzeugs senken. Wie das geht, zeigte im vergangenen Jahr ein vierköpfiges Team Studierender aus München mit dem Entwurf The 'eRay' Aircraft Concept und damit das kreative Potential des Nachwuchses bei der DLR/NASA-Design Challenge. Der länderübergreifende Wettbew[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

10.04.2019

Airbus: Guillaume Faury zum CEO ernannt

Die Aktionäre von Airbus SE (Börsenkürzel: AIR) haben auf der Hauptversammlung 2019 alle vorgelegten Beschlüsse gebilligt, darunter auch die Berufung von Guillaume Faury zum Executive-Mitglied des Board of Directors für drei Jahre.[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

10.04.2019

Mondgravitation in 600 Kilometern über der Erde

Mit 17,5 Umdrehungen in der Minuten rotiert der Kompaktsatellit Eu:CROPIS des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) nun im All - und erzeugt damit in seinem Inneren eine Schwerkraft, wie sie auf dem Mond herrscht. Nach seinem Start am 3. Dezember 2018 hatten die Ingenieure des DLR den Sat[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

09.04.2019

Schnellerer Zugriff auf Erdbeobachtungsprodukte der maritimen Sicherheit durch Datenwürfel

Satellitenbasierte Erdbeobachtungsdaten stehen in immer größerer Zahl zur Verfügung. Täglich wächst die verfügbare Datenmenge um mehrere Terabyte an, beispielsweise durch die Sentinel-Satelliten der ESA. Durch die große Anzahl verfügbarer Aufnahmen und teils täglichen Abdeckungen eines Gebiets steig[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

08.04.2019

Wird der Luftverkehr in diesem Jahr pünktlicher?

Im vergangenen Jahr kam es zu einer Häufung von Verspätungen und Flugausfällen. Auf Initiative des Bundesverkehrsministers haben Politik und Luftverkehrswirtschaft insgesamt 24 Maßnahmen vereinbart, um den Flugbetrieb zu stabilisieren und Kapazitätsengpässe zu beheben. Welche Fortschritte wurden bei[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

03.04.2019

ESA unterstützt Startup bei Mondmission

Die ESA-Experten für den Missionsbetrieb unterstützen das europäische Startup PTScientists mit Sitz in Berlin dabei, zum Mond zu fliegen. Das Unternehmen plant, Lander und Rover in Zukunft regelmäßig für Mondmissionen einzusetzen. Der Jungfernflug wird für das Jahr 2020 erwartet. [mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

02.04.2019

DLR und Universität Stuttgart testen Übertragung von Erdbeobachtungsdaten mittels Laserkommunikation

Erdbeobachtungssatelliten spielen eine zentrale Rolle bei der Wettervorhersage, der Klimaforschung, der Vermessung der Erdoberfläche oder auch bei der Detektion von Waldbränden. Dabei fallen sehr große Datenmengen an, die vom Satellit zur Auswertung zum Boden übertragen werden müssen. Heutige Funksy[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

01.04.2019

Astronauten-Assistent CIMON* gewinnt Deutschen Innovationspreis

CIMON, der von Airbus im Auftrag des Raumfahrtmanagement des Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickelte und gebaute Technologie-Demonstrator, hat den Deutschen Innovationspreis in der Kategorie Großunternehmen 2019 erhalten. Die Auszeichnung wurde am Freitagabend in München überreic[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

29.03.2019

Airbus bereitet Cheops-Satellit auf den Start vor

Airbus Defence and Space hat den Bau des Satelliten Cheops (Characterising Exoplanet Satellite) abgeschlossen. Mit der erfolgreichen Qualifizierungs- und Abnahmeprüfung gab die europäische Weltraumorganisation ESA vor Kurzem das entsprechende grüne Licht. Vertreter der ESA, des CDTI (Centro para el [mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik