R2.3 Extraterrestrik

Leitung

Prof. Dr.-Ing. Hakan Kayal
Leitung

Universität Würzburg
Informatik 8
Emil-Fischer-Str. 32
97074 Würzburg

Tel.: +49-931-31-86649
Fax: +49-931-31-81368
E-Mail: hakan.kayal(at)uni-wuerzburg.de

Definition, Abgrenzung, Ziele

Die Erkenntnisse über unser Sonnensystem und das Universum als Ganzes hat in den letzten Jahren, dank mehrerer Weltraumteleskope, Raumsonden oder planetare Lander/Rover, enorm zugenommen. Fast täglich steigt beispielsweise die Anzahl der neu entdeckten extrasolaren Planeten, ebenso der Anteil von Planeten in lebensfreundlichen Bereichen um ihren Stern. Auch die Bedingungen unter denen Leben existieren kann wird immer weiter gefasst. Einige Lebensformen überstehen unerwartet harte Umweltbedingungen wie extreme Temperaturen, Strahlung oder Vakuum und können auch ohne Licht auskommen. Wasser, als wichtigste Grundlage für das uns bekannte Leben, wird mittlerweile auf deutlich mehr Körpern in unserem Sonnensystem gefunden als früher angenommen.

Zusammengenommen lassen diese Erkenntnisse erwarten, dass in nicht allzu ferner Zukunft Leben außerhalb der Erde nachgewiesen werden könnte. Aus wissenschaftlicher Sicht wäre eine solche Entdeckung von größter Bedeutung, da es das Verständnis über die Entstehung von Leben, auch auf der Erde, also unser eigenes Leben, deutlich erhöhen kann. Aus diesem Grund wird derzeit die Exploration des Sonnensystems als Teilgebiet der Extraterrestrik zu einem großen Teil von der Suche nach Leben getrieben. Der Frage, ob es Leben außerhalb der Erde gibt schließt sich nahtlos die Frage nach intelligentem Leben an. Anders formuliert lautet die einfache aber grundlegende Frage: „sind wir allein im Universum?“

Das Thema Extraterrestrik ist auch von großer gesellschaftlicher Bedeutung. Dies konnte u.a. bei größeren Ereignissen wie die Landung des Philae Landers auf dem Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko, der Landung des Curiosity Rovers auf dem Mars oder beim Empfang der ersten Bilder vom Pluto durch die Sonde New-Horizons beobachtet werden. Das Thema Raumfahrt begeistert besonders im Bereich der Extraterrestrik weil neues und unbekanntes Gebiet jenseits der Erde beleuchtet wird. Oft sind spektakuläre Aktionen wie die riskante Landung auf einem Planeten damit verbunden. Auch in Schulen und Universitäten ist das Interesse und vor allem Neugier an den Themen der Extraterrestrik sehr groß und wirkt enorm motivierend.

Vor diesem Hintergrund ist das Hauptanliegen des Fachbereichs „Extraterrestrik“, Beiträge zur Erforschung des Weltraums außerhalb der Erde zu leisten. Die Schwerpunkte sind:

  • Entwicklung von neuen und innovativen Technologien zur Erforschung des Weltraums
  • Förderung interdisziplinärer Kooperationen für die Erforschung des Weltraums
  • Gewinn von neuen Erkenntnissen über den Weltraum
  • Suche nach Leben
  • Suche nach außerirdischen Intelligenzen
  • Analyse und Diskussion von gesellschaftlichen Aspekten der Extraterrestrik
  • Öffentlichkeitsarbeit