Organisation

Fortbildung und Erfahrungsaustausch in einzigartiger Breite und Tiefe sind die Kernleistungen der DGLR für ihre Mitglieder. Auf den von der Gesellschaft veranstalteten nationalen und internationalen Symposien, Kolloquien und Seminaren treffen Menschen, Nachrichten, Erkenntnisse und Ideen aus allen Fachgebieten der Luft- und Raumfahrt zusammen. Hier werden über fachliche und geografische Grenzen hinweg Kontakte geschlossen, Informationen vermittelt, Entwicklungen diskutiert und Erfahrungen weitergegeben. Hier begegnen sich Wissenschaft, Technik, Management und Politik. Hier hat der Einzelne auch die Möglichkeit, sich mit seinen eigenen Arbeiten vorzustellen und in der Fachwelt ein Echo zu finden.

Organigramm 2011 - klein

Gliederung der DGLR (Die einzelnen Organisationsbereiche sind verlinkt)

Mitgliedschaft Senat Präsidium Generalsekretär / Geschäftsstelle Bezirksgruppen Nachwuchsgruppen Fachbereich Luftfahrt Fachbereich Raumfahrt Fachbereich Querschnittsthemen Kompetenznetzwerk STAB

Zu den Höhepunkten dieser Veranstaltungen zählen der Deutsche Luft- und Raumfahrtkongreß (DGLR-Jahrestagung), die Ludwig Prandtl-Gedächtnisvorlesungen, die Eugen Sänger-Gedächtnisvorlesungen und der Tag der Europäischen Luftfahrtpioniere.

Mit ihren Publikationen bietet die DGLR ein weiteres universelles Forum, auf dem historische, aktuelle und zukünftige Entwicklungen aus allen Bereichen der internationalen Luft- und Raumfahrt vorgestellt und diskutiert werden. Zu diesen Publikationen gehören die Zeitschrift "Luft- und Raumfahrt", das DGLR-Jahrbuch, die DGLR-Fachbücher und die DGLR-Berichte.

Die Ausschreibung von Preisen für hervorragende Studien- oder Diplomarbeiten auf dem Gebiet der Luft- und Raumfahrt und die Veranstaltung von Begegnungen junger Wissenschaftler mit den Trägern des Ludwig-Prandtl-Ringes sind zusätzliche Aktionen, mit denen der wissenschaftliche Nachwuchs und die persönliche Weitergabe von Fachwissen und Erfahrung an die junge Generation gefördert werden.

Parallel zu ihren fachübergreifenden Leistungen bietet die DGLR in voller Breite die Möglichkeit zur fachspezifischen wissenschaftlich-technischen Arbeit und Information. In den Fachbereichen und den dazugehörigen untergliederten Fachausschüssen können die DGLR-Mitglieder je nach persönlichem Interesse quer durch das ganze Spektrum der Luft- und Raumfahrttechnik ihre Arbeit und ihre Kenntnisse auf einem ausgewählten Spezialgebiet im Team mit Gleichgesinnten vertiefen - von der Systemanalyse bis zur Flughafentechnik, von der Weltraumsimulation bis zur Umweltüberwachung.