Meldungen

DGLR Mitteilungen

Alle 2 Monate erscheint die Zeitschrift "Luft- und Raumfahrt". In dieser DGLR-Zeitung sind auch die internen DGLR Mitteilungen integriert.

DGLR-Newsletter - InfoRADAR abonnieren

 

Sie sind bereits beim DGLR-Newsletter registriert und möchten Ihr Abonnement kündigen? Klicken Sie hier!

Aktuelle Meldungen

24.06.2016

DLRK 2017 findet in München statt

Der Deutsche Luft- und Raumfahrtkongress (DLRK) wird 2017 in München stattfinden. Vom 5. bis zum 7. September 2017 können sich an der TU München im Forschungszentrum Garching Experten und Nachwuchskräfte aus Luft- und Raumfahrt zusammenfinden und austauschen. Die Veranstaltung der Deutschen Gesellsc[mehr]

Rubrik: Politik/Gesellschaft, DGLR-Presseservice

24.06.2016

Erdbeobachtung für die humanitäre Hilfe

Sie fliegen in bis zu mehreren hundert Kilometern Abstand zur Erde und können doch detaillierte Informationen liefern, die den Helfern am Boden ihre Arbeit erleichtern: die Erdbeobachtungssatelliten, deren Technologie in den nächsten zwei Jahren mit dem Projekt EO4HumEn+ (Extended EO-based services [mehr]

Rubrik: Politik/Gesellschaft

24.06.2016

DLR testet neuartige Methode für leisere Hubschrauber

Rotoren verleihen Hubschraubern ihre einzigartigen Flugeigenschaften, sind aber auch Hauptquelle für ihren Lärm. Forscher des DLR Braunschweig haben eine neuartige Methode getestet, die Hubschrauber leiser, energiesparender und vibrationsärmer macht. 30 bis 40 Prozent Lärmverringerung sind in bestim[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

23.06.2016

Besser umströmt – effizienter geflogen: DLR testet laminare Flügelprofile

Im Wind wehende Blätter, wogende Kornfelder oder ein vom Wind durchgedrücktes Banner über einer Straße – Luftströme begegnen uns auf verschiedene Art und Weise. In der Luftfahrt ist der Einfluss der Luftströmung auf die Flugzeugstrukturen von entscheidender Wichtigkeit. Die dabei auftretenden Phänom[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

22.06.2016

Feuerdetektionssatellit BIROS erfolgreich ins All gestartet

Am 22. Juni 2016 um 5:55 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit startete der Kleinsatellit BIROS (Bi-Spektral Infrared Optical System) vom indischen Weltraumbahnhof Satish Dhawan Space Centre an Bord einer PSLV-Trägerrakete (Polar Satellite Launch Vehicle) erfolgreich ins All. Der Satellit des Deutschen [mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

21.06.2016

Die DGLR trauert um Horst Rauck

Im Alter von 78 Jahren verstarb Horst Rauck.Die Deutsche Gesellschaft für Luft-und Raumfahrt – Lilienthal-Oberth e.V. trauert um ein treues Mitglied und einen renommierten Raumfahrt-Wissenschaftler und -Förderer.Horst Rauck war Mitglied des DGLR-Ehrungsausschusses. Durch sein hohes Engagement bereic[mehr]

Rubrik: Politik/Gesellschaft

19.06.2016

Astronaut Tim Peake: Von der Raumstation direkt ins :envihab des DLR

Seine erste Nacht auf irdischem Boden nach sechs Monaten im All war für ESA-Astronaut Tim Peake nicht besonders lang: Zunächst musste er von der Internationalen Raumstation ISS bis nach Köln in die Forschungsanlage :envihab des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) reisen, anschließend f[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

19.06.2016

Neuer Rekord und erfolgreicher Start der Ariane 5

Die Trägerrakete Ariane 5 hat vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou zwei Telekommunikationssatelliten mit einer Masse von insgesamt 10,730 Tonnen ins All gebracht – ein neuer Rekord für eine europäische Trägerrakete, die speziell für die Beförderung schwerer Nutzlasten konzipiert wurde. Der bisher[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

17.06.2016

Test auf Herz und Nieren für den Flug ins All

Von den über 550 Astronauten, die im Weltall geflogen sind, waren nur knapp 60 Frauen. Die vier europäischen Raumfahrerinnen dieser kleinen Gruppe kamen aus England, Frankreich und Italien. Und Deutschland war bisher noch nicht mit einer Astronautin vertreten - zwar hatten die deutschen Astronautena[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

15.06.2016

Airbus Defence and Space stellt zweites Copernicus-„Auge“ fertig

Der optische Erdbeobachtungssatellit Sentinel-2B ist der zweite Satellit seiner Art, den Airbus Defence and Space für die Mission „Colour Vision“ liefert. Sie ist Teil des europäischen Erdbeobachtungsprogramms Copernicus, einer gemeinsamen Initiative der Europäischen Kommission und der europäischen [mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

13.06.2016

Airbus Safran Launchers bestätigt technisches Konzept der Trägerrakete Ariane 6

Die erfolgreiche Prüfung des technischen Konzepts der Ariane 6 ist ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklungsphase des Ariane-6-Programms. Airbus Safran Launchers entwickelt Ariane 6 im Auftrag der Europäischen Weltraumorganisation ESA. Der jetzige Schritt hat die Prüfung aller technischen[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

13.06.2016

REXUS/BEXUS: Bewerbungsstart für Studentenexperimente auf Forschungsraketen und -ballons

Der zehnte Wettbewerb des deutsch-schwedischen Studentenprogramms REXUS/BEXUS ist eröffnet: Vom 13. Juni bis zum Einsendeschluss am 17. Oktober 2016 können Studententeams deutscher Universitäten und Hochschulen spannende Vorschläge für die Forschung auf Stratosphärenballons oder Forschungsraketen be[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

07.06.2016

Down Under: Fliegende Sternwarte SOFIA mit drei Instrumenten in Neuseeland

SOFIA ist - nach 2013 und 2015 - zum dritten Mal in Neuseeland unterwegs: Am 6. Juni 2016 um 1.37 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit (11.37 Uhr Ortszeit) ist die fliegende Sternwarte des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der US-amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA am Flughafen von [mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

06.06.2016

Airbus Defence and Space baut PerúSAT-1 in weniger als 24 Monaten

Airbus Defence and Space, das weltweit zweitgrößte Raumfahrtunternehmen, hat die Integration von Perus erstem Erdbeobachtungssatelliten, PerúSAT-1, abgeschlossen. Der Bau erfolgte in weniger als 24 Monaten. PerúSAT-1 wurde 2014 von der peruanischen Regierung für die nationale Raumfahrtbehörde CONIDA[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik

02.06.2016

DLR-Tests bestätigen Otto Lilienthal als Ahnherrn aller Flieger

Er flog tausende Male bis zu 250 Meter bei 50 Kilometern pro Stunde: Der deutsche Flugpionier Otto Lilienthal gilt zu Recht als erster belegter Flieger der Menschheit. Sein tödlicher Absturz geht nicht auf einen Konstruktionsfehler, sondern wahrscheinlich auf einen Pilotenfehler zurück. Das ist das[mehr]

Rubrik: Wirtschaft/Technik