DGLR-News Meldung

02.06.2017 - Rubrik: Wirtschaft/Technik

Airbus: Erster vollelektrischer Hochleistungs-Satelliten EUTELSAT 172B mit Ariane 5 ins All gestartet

Kourou, 02.06.2017 – EUTELSAT 172B, der weltweit erste vollelektrische Hochleistungs-Satellit, ist erfolgreich an Bord einer Ariane 5 von Kourou, Französisch-Guayana, gestartet. Der Telekommunikationssatellit wurde von Airbus für Eutelsat, einem der weltweit führenden Satellitenbetreiber, gebaut. EUTELSAT 172B bietet verbesserte Telekommunikations-, Breitband- und Rundfunkdienste für die Asien-Pazifik-Region.

Quelle: Airbus Defence and Space

„Als weltweit erster Hersteller nutzen wir für einen Satelliten dieser Größe und Kapazität den vollelektrischen Antrieb“, sagte Nicolas Chamussy, Leiter von Space Systems bei Airbus. „Mit diesem Satelliten setzen wir eindeutig neue Maßstäbe für kostengünstige Starts komplexer Hochleistungs-Satelliten.“

EUTELSAT 172B verfügt bei einer Startmasse von nur rund 3.500 Kilogramm über eine elektrische Leistung von 13 Kilowatt und basiert auf der hochzuverlässigen Satellitenplattform Eurostar E3000 von Airbus in der neuesten Evolutionsstufe mit elektrischer Orbiterhöhung (Electric Orbit Raising – EOR).

Der vollelektrische Antrieb für die anfängliche Bahnanhebung und alle weiteren Manöver im Zielorbit basiert auf dem Ausstoß von Xenongas mit hoher Geschwindigkeit mittels ausschließlich von Solarzellen erzeugter elektrischer Energie. Dadurch entfällt das Mitführen von Tonnen an chemischem Treibstoff, was einer Gewichtseinsparung von bis zu 40 Prozent entspricht.

So können die Kunden entweder die Startkosten erheblich senken oder die Nutzlast beträchtlich erhöhen. Zudem sorgt die von Airbus eingesetzte Hall-Effekt-Technologie dafür, dass der Transfer in den Betriebsorbit im Vergleich zu anderen elektrischen Antriebstechnologien erheblich schneller ist.

Zu den innovativen Lösungen gehören zwei bewegliche Roboterarme zur Ausrichtung der Elektrotriebwerke des Satelliten, um die in den unterschiedlichen Missionsphasen benötigte Schubrichtung und Lage zu kontrollieren. Darüber hinaus hat Airbus ein eigenes Netz von Bodenstationen auf der ganzen Welt, das so genannte WALIS-System (Wide Angle Localisation Integrated System) entwickelt, über das Airbus-Ingenieure die Bahnanhebung kontrollieren können, bis der Satellit seine Position im geostationären Orbit erreicht hat.

Die Entwicklung der vollelektrischen Eurostar-Satelliten von Airbus wurde unterstützt durch die ESA und die Raumfahrtorganisationen der europäischen Länder, insbesondere durch die französische Raumfahrtbehörde CNES im Rahmen des Programms für Zukunftsinvestitionen PIA (Plan d'Investissements d'Avenir) und die britische Raumfahrtbehörde.

Der jetzt gestartete Satellit trägt drei unterschiedliche Nutzlasten, mit denen Eutelsat Märkte im asiatisch-pazifischen Raum besser bedienen kann: eine C-Band- Nutzlast, eine reguläre Ku-Band-Nutzlast sowie eine High-Throughput-Ku-Band-Nutzlast, die Passagieren auf Flugrouten über dem Pazifik Breitbandanbindungen bieten soll. Zu diesem Zweck verfügt die Satelliten-Nutzlast über einen innovativen Multiport-Verstärker (Multi-Port Amplifier – MPA) zur dynamischen Leistungsverteilung des Satelliten zwischen den elf Spotbeams, um die Internet-Anbindung auf Flugrouten über der Asien-Pazifik-Region sicherzustellen.

Die Flexibilität des MPAs sorgt dafür, dass jedem Spotbeam bei erhöhtem Bedarf mehr Leistung zugewiesen werden kann und somit die Fluggäste einen besseren Service erhalten. Die MPA-Technologie wurde von Airbus im Rahmen des ESA-Programms „Advanced Research in Telecommunications Systems“ mit Unterstützung der britischen Raumfahrtbehörde entwickelt.

Additive Layer Manufacturing (auch 3D-Druck genannt) wird für einige Elemente dieses Satelliten untersucht, einschließlich eines Brackets, das 35 Prozent leichter ist als die dadurch ersetzte komplexe Komponente und schneller gefertigt werden kann.

Quelle: https://airbusdefenceandspace.com/newsroom/news-and-features/airbus-first-high-power-all-electric-satellite-eutelsat-172b-launched-by-ariane-5/