L2.2 Drehflügler

Leitung

Dr.-Ing. Klausdieter Pahlke
Leitung

DLR Braunschweig
Inst.f.Aerodyn.u.Strömungstechn./DLR / Abt. Numer. Verfahren
Lilienthalplatz 7
38108 Braunschweig

Tel.: 0531 / 2952630
Fax: 0531 / 2952914
E-Mail: Klausdieter.Pahlke(at)dlr.de

N.N.
Stellvertr. Leitung

Definition, Abgrenzung, Ziele

Definition

Die Aufgaben des Fachausschusses leiten sich ab aus der Definition des übergeordneten Fachbereichs L2 Bemannte Luftfahrzeuge. Danach wird definiert:

Der Fachausschuß L2.2 Drehflügler beschäftigt sich mit der Entwicklung, der Produktion und dem Betrieb von Hubschraubern und anderen Drehflügelflugzeugen.

Die Drehflügler werden gesehen

  • im ganzheitlichen Zusammenwirken ihrer Ausrüstungssysteme, Baugruppen und Teile sowie
  • als Komponenten im Luftverkehrssystem.

In der Vergangenheit lagen die Schwerpunkte des Fachausschusses auf den Gebieten

  • Hubschrauberentwurf und
  • Hubschrauber(sub)systeme.

Diese Schwerpunkte stehen auch in Zukunft im Vordergrund, werden jedoch durch zunehmendes Interesse an anderen Drehflügelflugzeugen (z.B. Kipprotor-Flugzeugen) und durch Anforderungen zur Berücksichtigung des Betriebs und der Produktion ergänzt.

Im Schwerpunkt Entwurf werden behandelt

  • die Projektierung von zivilen und militärischen Drehflügelflugzeugen,
  • die Entwurfsmethoden,
  • die Computerwerkzeuge zum Entwurf und
  • die Verfahren und Anlagen zur Erzeugung experimenteller Daten.

Im Schwerpunkt Systeme werden behandelt

  • die Bedeutung der Subsysteme im Gesamtsystem Hubschrauber,
  • die Integration der Subsysteme beim Hubschrauberentwurf,
  • der Entwurf und die Nutzung von Subsystemen und
  • die Simulation von Gesamtsystem und Subsystemen.


Abgrenzung

  • Obwohl die allgemeinen Aspekte des Betriebs von Luftfahrzeugen durch den Fachbereich L1 Luftverkehr abgedeckt werden, können die drehflügler-spezifischen Anteile dort nicht ausreichend berücksichtigt werden und sind hier zu behandeln.
  • Auch die Technologien der Drehflügler können in den entsprechenden technologieorientierten Fachbereichen nur unzureichend behandelt werden und sind daher Gegenstand des Fachausschusses.


Ziele

Abgeleitet aus §2 der DGLR-Satzung verfolgt der Fachausschuß L2.2 Drehflügler das Ziel die technisch-wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Drehflügler zu fördern. Dieses Ziel soll erreicht werden durch:

  • Die Veranstaltung von Symposien, Tagungen und Workshops,
  • Die Herausgabe von wissenschaftlich-technischen Veröffentlichungen (Tagungsbände),
  • Die Pflege persönlicher Kontakte und Verbindungen zwischen den Fachleuten des Fachgebiets.

European Rotorcraft Forum (ERF)

Der Fachausschuss "L2.2 Drehflügler" engagiert sich bei der Ausrichtung des European Rotorcraft Forum (ERF).

Das European Rotorcraft Forum ist die größte Forschungskonferenz im Bereich Drehflügler in Europa und das wichtigste Ereignis im Kalender der Drehflügler-Gemeinschaft. Das Forum findet jährlich statt an wechselnden Standorten in Europa. Ausrichter des Forums sind die jeweiligen nationalen Luft- und Raumfahrt Gesellschaften.

Hier die Informationen zum nächsten ERF.

 

Liste der ERF organisiert von der DGLR

Auch die DGLR (mit dem Fachausschuss L2.2) war Ausrichter des ERF:

Hier die gesamte Liste der ERF.

 

Paper Download

Das Repositorium beim NLR zum ERF enthält mehr als 3000 Paper, die seit dem ersten ERF im Jahr 1975 veröffentlicht wurden!

Die Liste der Paper zum 41st ERF liegt bei der DGLR vor.

  

Inhalt und Internet-Präsentation: Prof. Dr. Scholz